Hausverwaltung

Professioneller Service-
persönliche Betreuung

Sie sind Eigentümer eines Anwesens in Nürnberg und Umgebung und wollen sich von allen anfallenden Arbeiten entlasten?

Optimaler Werterhalt, sichere Rendite und permanente Kostenkontrolle:
Für Ihre Immobilie garantieren wir Ihnen ein zuverlässiges, kompetentes Allround-Management. Unsere Dienstleistungen umfassen die kaufmännische, technische und juristische Verwaltung.
Gerade im Bereich der klassischen Mietverwaltung (Mietshaus), bei Gewerbeobjekten sowie Industrieobjekte können wir belegbare positive Erfolge nachweisen. Zu unserem Klientel zählen Unternehmer, Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Erbengemeinschaften sowie Privatpersonen im In- und Ausland.In diesem Bereich nehmen wir Ihnen wunschgemäß alles ab.
Neben periodischen Abrechnungen, Jahresabrechnungen, Umsatzsteuervoranmeldungen und Nebenkostenabrechnungen für die Mieter kümmern wir uns auch ohne gesonderte Gebühren um die Durchführung von Mieterhöhungen nach dem Vergleichsmietenprinzip, wohnwertverbessernde Maßnahmen, Wertsicherungsklauseln sowie Modernisierungsmaßnahmen. Im gewerblichen Bereich formulieren wir „wasserdichte” Verträge auch in Bezug auf gewünschte Wertsicherungsklauseln.Die Suche nach geeigneten Mietern gehört ebenso zu unserem Leistungspaket wie die Wohnungsabnahme durch unseren Objektbetreuer.
Aufgrund unserer juristischen Qualifikation und unserer eigenen wohnungswirtschaftlichen Verwurzelung sind wir für Sie ein kompetenter Sachverwalter Ihrer Interessen und entlasten Sie von allen anfallenden Arbeiten vollständig, ohne dass Sie die Entscheidungsbefugnis insbesondere über Geldausgaben verlieren.Gerne übernehmen wir die Verwaltung von Mietwohnanwesen jeder Größenordnung für Sie.Gesetzliche Grundlagen
Bei der Verwaltung von Mietshäusern ist das BGB die gesetzliche Grundlage. Im Falle von Eigentumswohnungen zeigt das Wohnungseigentumsgesetz die Mindestleistungen des Verwalters auf (§ 27 WEG). Die gesetzlichen Regelungen werden im Allgemeinen durch einen Verwaltervertrag ergänzt, der die Einzelheiten festlegt.

Kaufmännische Leistungen

– Einrichtung eines Verwaltungskontos und Wertpapierdepots (für die Anlage „Instandhaltungsrücklage“) auf den Namen der Wohnungseigentümergemeinschaft.
– Buchung und Ausführung sämtlicher Geldein- und –ausgänge.
– Zahlungseingang der Hausgelder und zeitnahes Mahnen offener Hausgelder
– Prüfung und Zahlung aller Eingangsrechnungen
– Verwaltung der gemeinschaftlichen Gelder, verzinsliche Anlage der Instandhaltungskostenrücklage und kurzfristig überhängende liquide Mittel
– Abwicklung aller Versicherungsangelegenheiten
– Vorlage eines Wirtschaftsplans
– Erstellung des Objektstatus (Bankknoten, Rücklage, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Eigentümern und Lieferanten)
– Vorbereitung und Durchführung von ordentlichen und bei Bedarf außerordentlichen Eigentümerversammlung
– Zeitnahes Umsetzen der Beschlüsse der Eigentümerversammlung.
– Abschluss und Überwachung aller notwendigen Verträge (Versicherungen, Hausmeister, Wartungen, Versorger, usw.)
– Schriftverkehr mit Eigentümern, Nachbarn und Ämtern

Technische Leistungen

– Planung von großen Instandhaltungen (bei allen Objekten besteht zumindest ein mittelfristiges Konzept für die große Instandhaltung, welches langfristig bzw. mittelfristig mit den Eigentümerversammlungen erörtert und          besprochen wird, sodass die Wohnungseigentümer nicht mit Sonderumlagen überrascht werden)
– Veranlassung aller gesetzlich vorgeschriebenen Wartungen und Prüfungen.
– Einholung von Angeboten und Vergabe von Aufträgen an Handwerker zur Durchführung notwendiger Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen.
– Einstellung von Hausmeister- und Hausreinigungspersonal sowie Überwachung der im Objekt ausgeführten Arbeiten.
– Einleitung von Sofortmaßnahmen in Notfällen.
– Abnahme und Übergabe der Wohnung bei Mieterwechsel
– Verwaltung der Kautionen

Juristische Leistungen

– laufendes Angleichen der neu abzuschließenden Mietverträge an die Rechtsprechung, sodass Gewähr dafür besteht, dass bei Abschluss des Mietvertrages die Interessen des Vermieters – soweit juristisch möglich – gewahrt    sind
– besonderer Augenmerk darauf, dass Betriebskosten lückenlos umlegbar sind
– Austragung von Streitigkeiten bei Mieterhöhungsverfahren, bzw. bei Betriebskostenabrechnungen
– Wahrung der rechtlichen Interessen der Eigentümer, soweit Mietminderungsansprüche seitens der Mieter erhoben werden
– Baumängelgewährleistungsüberwachung nebst Verfolgung von Gewährleistungsansprüchen